s'isch äbe n'e Mönsch uf Ärde

Das vorliegende Schweizer Volkslied, bekannt als "Guggisbergerlied", hat seine Wurzeln im Rüschegg- Graben, einer sagenumwobenen Gegend im Berner Oberland, die Zigeunern als Versteck vor der Berner Obrigkeit diente. Hansjoggeli, einem Bauernsohn, war es nach damaligem Recht nicht vergönnt, Vreneli, ein untergetauchtes Zigeunermädchen, zu lieben. Das Mädchen nimmt sich das Leben.

Mit den internationalen Variationen dieses wohl schönsten Schweizer Volksliedes möchte ich symbolisch die Grenzen nationaler Engstirnigkeit öffnen.

Thema und Variationen des Guggisbergerliedes:
Thema- spanisch-irisch-argentinisch-russisch-japanisch-türkisch-Thema
--------------------------------------------------------------------------------

the most emotional swiss folk song and one of
the few songs in minor key

the song tells the story of the gipsy girl Vreneli in Kanton Bern Switzerland in the 18th century. Vreneli was in love with the poor swiss farmers son Hansjoggeli. Their love was forbidden by the
farmers family of the village Simelisbärg. In his grief, the farmers son goes to the foreign legion.When he comes back, Vreneli died also by her grief. Singing this song was forbidden by death to swiss soldiers in Napoleons legions in the early 19. century because of increasing the illness called "swiss homesick disease."

Tonbeispiele

 

 

Cover

s'isch äbe n'e Mönsch uf Ärde